Mode

Die Trends der Mailand Fashion Week

Von , 2. March 2016

HEADER_MFW_Trends_FW16
Gucci, Prada, Diesel Black Gold ©Marcio Madeira

Vom 24. Februar bis zum 1. März wurden in Mailand die Kollektionen für den Herbst-Winter 2016/17 präsentiert – wir zeigen die wichtigsten Trends

Wilde Prints, aufwendige Stickereien und ausgefallene Schnittführungen – die Modewoche in Mailand hat sich dieses Mal von ihrem sonst so konservativen Image befreit und sich modisch richtig ausgetobt. Moschino nimmt der italienischen Modebranche wieder die Strenge. Das gilt besonders seit dem Amtsantritt von Chef-Designer Jeremy Scott 2014, ganz nach dem Motto des Firmengründers Franco Moschino. Absolutes Highlight auf dem diesjährigen Moschino-Laufsteg: eine Abendrobe, deren Rock-Teil aus einem echten Kronleuchter gefertigt wurde. Tragbar? Nein! Ein Augenschmaus? Ja! Alessandro Michele zieht als Chefdesigner von Gucci nach. Knallige Farben, Material-Mix, Opulenz gepaart mit Strenge – seine Kollektions-Präsentation war ein wahrer Genuss für alle Sinne. Die beiden scheinen auch für die übrigen Designer in Mailand wegweisend zu sein – Miuccia Prada mal ausgenommen, die hat schon immer bestimmt, wo es modisch lang geht. Doch das Gesamtbild auf den Laufstegen der italienischen Metropole ist neu – so innovativ, dass wir bei einigen Shows sogar das Gefühl hatten, wir wären zurück in London. Nach den Trend-Vorschauen in Berlin, New York und London, präsentieren wir jetzt die Hypes aus Mailand.

Starke Ruffles II
Auf den Londoner Laufstegen haben wir die neuen Power-Rüschen bereits entdeckt und in Italien setzt sich der Trend fort. Fendi versieht nicht nur mädchenhafte A-Linien-Kleider damit, sondern auch toughe Overknee-Boots. Gucci kombiniert ein süß gerüschtes Strick-Top mit Logo-Rock in strenger A-Linie. No. 21 setzt Rüschen-Details bei einem Seidenrock in Midi-Länge ein. Zum karierten Blazer in Holzfäller-Optik, knallrotem Sweater und Knitterhemd entsteht daraus ein moderner Grunge-Look.

Ein Hauch Metallic
Wie wir coole Office-Looks jetzt aufmischen? Mit Metallic-Elementen. Bottega Veneta modernisiert Boots und Tasche in Silber-Metallic durch weiße Oversize-Anzüge. Agnona setzt schlichten Schnitten wie Sweatern und gerader Hose Metallic-Materialien entgegen. Bei Jil Sander lugen Metallic-Hemden im Herrenstil unter zweireihigen Mantelkleidern hervor – sharp.

New Stripes
Jetzt wird der immer wiederkehrende Streifen-Trend auf überraschende Weise umgesetzt. Gucci holt mit blau-rot-weißem Streifen-Rock in Midilänge den Tennis-Look auf die Straße. Max Mara verpasst Strick mit buntem Streifen-Mix eine sportliche Note. Missoni erzeugt mit Strick-Kombinationen aus langem Kleid und Schlaghosen aus Streifen in Regenbogenfarben Hippie-Flair. Salvatore Ferragamo schneidert aus breiten Stoffbahnen einen gestreiften Midi-Rock und verknüpft Strickteile zu einem quer gestreiften Pullover – diese Patchwork-Arbeit strahlt Eleganz aus.

Stepp
Der Einsatz von Stepp-Elementen sorgt in der kommenden Saison nicht nur für Wärme, sondern auch für Lässigkeit. Prada erzeugt mit gesteppten Details auf Parkern und schwingenden Röcken Coolness. MSGM setzt dem sportlichen Material einen sexy geschnittenen Rock mit Schlitz und Rüschen entgegen. Diesel Black Gold kreiert mit asymmetrischem Oversize-Mantel unter klassischer Cabanjacke neuartige Silhouetten.

Steghose Reloaded
Die Italiener präsentieren jetzt die schrille Steghose aus den 1980er Jahren im eleganten Look. Mit einer Variante in Beige von Marni und einer in Navyblau von Versace beweisen sie, dass die Hose ein modischer Lichtblick im Office-Alltag sein kann. Emilio Pucci deutet den Steg mit Reißverschluss in der Front nur an und erzeugt zum Oversize-Pulli mit knalligem Grafikmuster sportlichen Chic.

Egg-Shape XXL
Die Mailänder blasen den Egg-Shape-Mantel aus den 1950er Jahren modern auf – in XXL-Größen bekommt der Retro-Schnitt Aktualität – Dolce&Gabbana zeigt ein Modell in elegantem Brokat, Emilio Pucci aus Daunen mit Print einer verschneiten Berglandschaft, MSGM aus Daunen mit Polkadots und Sportmax aus Kashmir mit gemusterten Keulenärmeln.

Wanderlust
Robuste Schnür-Booties mit dicker Sohle tragen wir im kommenden Winter nicht nur in den Bergen. Die Mailänder Designer machen den Schuh jetzt stadtfein. Prada entwirft in Schwarz-Weiß-Grau mit flashigen Schnürsenkeln eine futuristische Variante. Tod’s wertet den klassischen Schuh mit einer spitzen Kappe und Heels auf. Dolce&Gabbana präsentiert die elegante Punk-Version in Weiß. Der neue Styling-Dreh vom Laufsteg: Die coolen Booties verleihen jetzt eleganten Abendkleidern Edge.