Lifestyle

All Pink. Why Everything?

Von , 17. October 2016

 

tumblr-pink-farbtrend-instagram-lofficiel
© Google Bilder Suche “Tumblr Pink”

Wir sehen Pink. In jeglicher Form, Verwendung und Nuance. Es ist eine Farb-Flutwelle, die da über uns hereinbrach, und sie trägt sogar einen eigenen Namen: TumblrPink

Acne-Tüten, Glossier-Produkte und das neue Label Pop & Suki von Model Ski Waterhouse sind nicht nur gern gesehen Gäste auf zahlreichen Pinterest-Moodboards und Wunschlisten, sondern scheinen auch in den gleichen Farbeimer gefallen zu sein: Zumindest schwirren sie alle im ähnlichen entsättigten Rosa-Ton durch unsere virtuellen Instagram-Feeds und realen Einkaufs-Destinationen.

TumblrPink heißt diese Farbe, die ja eigentlich gar keine Farbe ist. Zwar trägt sie das Pink schon im Namen, ist aber sonst nicht so einfach festzulegen. Stattdessen setzt sie sich aus vielen Schattierungen und Nuancen zusammen, die von seichtem Pink bis zu Rosa mit Orangestich spannen und es zur absoluten Omnipräsenz geschafft haben – ganz zurückhaltend und sachte, versteht sich.

tumblr-pink-farbtrend-instagram-lofficiel
© Google Bilder Suche “Tumblr Pink”

Entsprungen ist diese Palette dabei nicht der Hand eines gewieften Designers, der den oft gesehenen Pastell- und Sorbet-Farben einfach nicht abdanken wollte, sondern den Tiefen des Internets. Das TumblrPink ja quasi auch schon im Namen trägt. Auf der Blogging-Plattform Tumblr nämlich häuften zahlreiche Nutzer auf ihren Blogs Ansammlungen von Bildern, die Kitsch und Niedlichkeit visualisierten. Sie zeigten pinke Gegenstände, pinke Sprüche, pinke Collagen – in hundertfacher Ausführung.

Weil es auf Tumblr eben egal scheint, wenn man sich 30 Minuten lang durch die immer gleichen Barbie- und Hello-Kitty-Bildnisse scrollt. Aber im Alltag? Da kann die omnipräsente Entsättigung schnell zu Übersättigung führen. Denn mit dem Online-Trend kamen Pantone und “Rose Quartz”, Kommerzialisierung und Instagram-Hype und die Pink-Welle nahm nach der virtuellen Welt auch die Realität ein. Seitdem blicken uns reihenweise Models von zart pinken Magazincovern entgegen, die in zart pinken Einkaufstüten verschwinden, die an zart pink getuschten Fingern baumeln.

tumblr-pink-farbtrend-instagram-lofficiel
© Google Bilder Suche “TumblrPink”

So verpasste eine Internet-Seite einfach mal einem ganzen Einheitslook einen Namen und uns eine zart rosa Uniform. Wahrscheinlich, ohne dass wir es selbst bemerkt haben, denn auch das kann TumblrPink: Da sein, ohne wirklich da zu sein, so zurückhalten erscheinen die Töne. Sie fordern weder als grelles Neon die Aufnahmegrenzen unserer visuellen Rezeptoren heraus, noch sorgen sie als tiefes Schwarz für vermeintlich miese Stimmung.

Das ist angenehm, entspannend, wohltuend – vor allem aber einfach: nett. Und weil das auf Dauer auch langweilig werden kann, ist es manchmal auch ganz angenehm die ästhetischen Wellen, die das Internet so schlägt, und die rosa Strömungen, die uns umgeben, zu durchblicken – dann sehen wir vielleicht auch ab und an einen Silberstreif am rosa Horizont. Nur so zur Abwechslung.

Tags: #Feature, #tumblr, #TumblrPink