Lifestyle

Buchtipps fürs Wochenende

Von , 13. October 2016

neue-buecher-tipps-herbst-2016-lofficiel
Elena Ferrante: Meine geniale Freundin © Suhrkamp

Herbstzeit ist Bücher-Zeit – deshalb haben wir die interessantesten Geschichten und Wälzer für Sie herausgesucht

Frauen sind nicht unbedingt komplizierter als Männer, aber sie haben definitiv mehr Geheimnisse. In den Büchern dieser Saison lassen sie tief blicken und erzählen über die verwundenen Bande zwischen Müttern, Töchtern und Geliebten.

neue-buecher-tipps-herbst-2016-lofficiel
© Suhrkamp

Elena Ferrante schreibt seit 1992 einen Bestseller nach dem nächsten. Und das obwohl niemand weiß, wer sich hinter dem Pseudonym verbirgt. Eine neapolitanische Professorin oder ein bekannter Schriftsteller? Ihr neuester Roman beschreibt die innige Freundschaft von Lina und Elena. Beide werden im Neapel der Fünfzigerjahre erwachsen, beide hoch talentiert. Die eine darf studieren, die andere wird vom Vater zum Schusterhandwerk verdammt. Kein Grund, sich zu trennen.

MEINE GENIALE FREUNDIN von Elena Ferrante, Suhrkamp, 422 Seiten, ca. 22 Euro

neue-buecher-tipps-herbst-2016-lofficiel
© Insel Verlag

Wahrheit tut weh. Manchmal wären wir doch lieber dumm geblieben und hätten lieber niemals von diesem verführerischen Apfel probiert. Für Antonia ist es zu spät. Sie hat zugebissen und muss sich jetzt mit den Trümmern ihrer Familiengeschichte arrangieren.

SO GLÜCKLICH WIR WAREN von Daria Bignardi, Insel Verlag, 317 Seiten, ca. 22 Euro

neue-buecher-tipps-herbst-2016-lofficiel
© Dumont

Expertin für schwierige Frauenverhältnisse gesucht? Die schüchterne Protagonistin Delphine, Alter Ego der Autorin, lernt auf einer Party die charismatische L. kennen. Die neue Freundin dringt elegant und manipulativ in Delphines Leben ein. Durch wohldosierte Verunsicherung endet diese in einer Schreibstarre, aus der ihr natürlich nur L. helfen kann. Bitch!

NACH EINER WAHREN GESCHICHTE von Delphine de Vigan, Dumont, 350 Seiten, ca. 23 Euro

neue-buecher-tipps-herbst-2016-lofficiel
© Eichborn

Berlin, Wedding, die einfachen Leute. Großer Bruder Zorn ist eine schnodderig geschriebene Milieu-Studie. Die Story rund um eine Fight Night im Kiez bleibt nettes Beiwerk. Anrührend sind die Figuren, in deren Köpfe Johannes Ehrmann uns hineinbeamt. Leute, die keine Hochglanzmagazine lesen. Flaschensammler, Harzer, Späti-Verkäufer.

GROSSER BRUDER ZORN von Johannes Ehrmann, Eichborn, 400 Seiten, ca. 19,99 Euro

neue-buecher-tipps-herbst-2016-lofficiel
© Diogenes

„Küsse, Bisse, und wer recht von Herzen liebt, kann schon das eine für das andere greifen“, dichtete einst Heinrich von Kleist. Als sich Ted Hughes und Sylvia Plath kennenlernen, verpasst sie ihm als Erstes einen blutigen Biss in die Wange. Autorin Connie Palmen beschreibt die tragische Liebesgeschichte, die mit Plaths Suizid endet, aus der Perspektive des Mannes. Sylvia Plath war nicht nur der leidende Engel.

DU SAGST ES von Connie Palmen, Diogenes, 288 Seiten, ca. 22 Euro

neue-buecher-tipps-herbst-2016-lofficiel
© Aufbau

Bojan ist offensichtlich ein Arschloch: wahnhaft eifersüchtig, kriminell und selbstverliebt. Valerie liebt ihn. Er schlägt sie. Während die Wiener Gesellschaft kurz nach dem Reaktorunglück von Tschernobyl in eine Radioaktivitätshysterie verfällt, durchdringt Valeries Leben eine andere chemische Substanz: vernichtend und magnetisch.

UND DIE NACHT PRAHLT MIT KOMETEN von Ela Angerer, Aufbau, 191 Seiten, ca. 19,95 Euro

Dieser Artikel ist in der Oktober 2016-Ausgabe von L’Officiel erschienen.