Lifestyle

Documents On: Caitlyn

Von , 12. December 2016

documents-on-caitlyn-karina-rozwadowska-lofficiel
Caitlyn | 23 | Schauspielstudentin an der NYU | Aufgewachsen auf der Upper East Side, lebt heute mit einer Mitbewohnerin im East Village | Liebt Ballett und muss demnächst für ihre Abschlussprüfung den Monolog aus Tschechows „Kirschgarten“ aufsagen © Karina Rozwadowska

Karina Rozwadowska fotografiert und interviewt Frauen, die ihr auf der Straße begegnen, für ihr Projekt Documents On: Diesmal Caitlyn

Kurz mal über: Das Wegschminken und Aushalten

Wie alt warst du, als du dein erstes Vorsprechen hattest?
Ich war 13. Für die Aufnahmeprüfung an einer Performing Arts High School hier in Manhattan.

Magst du Reality-TV?
Ja, sehr.

Kannst du Donald Trump als deinen Präsident anerkennen?
Nein. Ich versuche, zu so vielen Demonstrationen zu gehen wie möglich. Ich unterschreibe Petitionen und rufe ehrenamtlich Leute an – alles, um zu verhindern, dass Trump in die Lage versetzt wird, wichtige Gesetze zu ändern, ohne die viele Menschen in Not geraten würden.

Was zählt im Leben?

Verletzlichkeit.

Kennst du weibliche Superheroes?
Nein.

Warst du schon mal „die andere Frau“?
Einmal unabsichtlich. Als ich es rausbekommen habe, dass er eine Freundin hat, habe ich sofort alles beendet.

Schminkst du dich jeden Tag?
Ja. Ich bekam mit 17, bedingt durch Stress und eine schlimme Periode in meinem Leben, eine schreckliche Akne. Die Akne ist weg, geblieben sind tiefe Narben, die überschminke ich jeden Tag.

Kennst du Männer wie Donald Trump?
Mein Vater erinnert mich in vielerlei Hinsicht an Trump. Er ist kein guter Mann, war kein guter Vater für mich und meinen Bruder. Mein Leben lang stand er für mich als Inbegriff von Misogynie. Er hat alle Frauen in seinem Umkreis misshandelt, vor allem meine Mutter. Mein Vater ist ein böser, gewalttätiger Mann. Ein Schläger.

Wie definierst du Weiblichkeit?
Für mich bedeutet sie vor allem Stärke. Als Frauen werden wir getestet und herausgefordert. Jeden Tag. Die Welt scheint so oft gegen uns zu sein. Unsere Weiblichkeit und Schönheit kommt davon, dass wir immer wieder Stärke zeigen müssen.

Dein Plan als Schauspielerin?
Ich möchte einen Dokumentarfilm über Kinder als Opfer von häuslicher Gewalt drehen. Das ist mein größter Traum.